Internet Corporation for Assigned Names and Numbers

Der CEO der ICANN spricht über die neue Affirmation of Commitments

30 September 2009


Das bedeutet die Affirmation of Commitments

30.September 2009

Die Affirmation of Commitments schließt einen Übergang ab, der vor 11 Jahren begonnen hat...

Als die ICANN 1998 mit Unterstützung der Regierung der Vereinigten Staaten gegründet wurde, begann ein Prozess des Memorandum of Understanding (MOU) mit der Intention, ein hohes Ziel zu erreichen: Die Koordination der eindeutigen Identifikatoren des Internets durch den Privatsektor mithilfe einer gemeinnützigen Organisation, wobei sich die Strategien von unten nach oben entwickelten.

Durch die Unterzeichnung der Affirmation wird ein für alle Mal klargestellt, dass dieses Modell funktioniert.

Das JPA war die siebte Änderung des ursprünglichen MOU. Im Verlauf der Jahre gab es 13 Zeugnisse über die Leistung der Verantwortlichkeit allein vom Handelsministerium der USA. Warum also ist die Affirmation of Commitments ein weiterer Schritt zur Weiterentwicklung und Internationalisierung des ICANN-Modells?

Sie verpflichtet die ICANN dazu, eine private Non-Profit-Organisation zu bleiben. Sie erklärt, dass die ICANN unabhängig ist und von keinem Organ kontrolliert wird. Sie verpflichtet die ICANN zu Prüfungen, die VON DER GEMEINSCHAFT durchgeführt werden - eine weitere Erkenntnis, dass das zwischenstaatliche Modell robust genug ist, um sich selbst zu prüfen.

Die Affirmation ist langfristig angelegt und nicht auf die dreijährige Vertragsdauer der früheren Übereinkommen beschränkt.

Die Rolle des Regierungsbeirats (GAC) wurde erneut bestätigt. Und der GAC ist ein Schlüsselteilnehmer bei der Auswahl der Mitgliedschaft der Prüfungsteams.

Es gibt zeitliche Planungen, wann diese Prüfungen stattfinden werden.

Die Affirmation of Commitments besagt zusammengefasst zweifelsfrei, dass das ICANN-Modell bestens ausgestattet ist, um diese vitale Ressource zu koordinieren, und legt die Prüfungen der Leistung der ICANN in die Hände der Gemeinschaft.

Hierdurch ist in Zukunft eine stabile sichere Plattform gegeben, die sich den Veränderungen des Internets selbst anpassen kann.


AFFIRMATION OF COMMITMENTS VON DEM HANDELSMINISTERIUM DER
VEREINIGTEN STAATEN UND DER INTERNET CORPORATION FOR
ASSIGNED NAMES AND NUMBERS (ICANN)

1. Dieses Dokument ist eine Affirmation of Commitments (Affirmation) zwischen dem Handelsministerium der Vereinigten Staaten ("DOC")") und der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers ("ICANN")einer Non-Profit-Organisation. In Anerkennung des Endes des Joint Project Agreement und zur Institutionalisierung und in Würdigung der technischen Koordination des Domain Name and Addressing System (Domainnamen- und Adressierungssystems im Internet; DNS)1,kommen die Parteien unter globaler Leitung einer Organisation aus dem Privatsektor wie folgt überein:

2. Das Internet ist eine dynamische Technologie, die weiterhin Menschen weltweit antreibt, Innovationen voranbringt, den Handel und die Wirtschaft erleichtert und den freien und ungehinderten Informationsfluss ermöglicht. Eines der Elemente für den Erfolg des Internets ist ein stark dezentralisiertes Netz, welches die Entscheidungsfindung auf lokaler Ebene ermöglicht und fördert. Trotz dieser Dezentralisierung ist die globale technische Koordination der dem Internet zugrunde liegenden Infrastruktur - dem DNS - erforderlich, um Interoperabilität zu gewährleisten.

3. Dieses Dokument bekräftigt die Schlüsselverpflichtungen von DOC und ICANN, einschließlich der Verpflichtung zur: (a) Gewährleistung, dass Entscheidungen, die in Bezug auf die globale technische Koordination des DNS getroffen werden, im öffentlichen Interesse und in verantwortlicher und transparenter Weise erfolgen, (b) Beibehaltung der Sicherheit, Stabilität und Ausfallsicherheit des DNS, (c) Förderung des Wettbewerbs, des Kundenvertrauens und der Wahlmöglichkeit des Kunden auf dem DNS-Markt sowie (d) Erleichterung der internationalen Teilnahme an der technischen DNS-Koordination.

4. Das DOC bestätigt seine Verpflichtung zu einem zwischenstaatlichen, vom Privatsektor geführten, sich von unten nach oben entwickelnden, strategischen Entwicklungsmodell für die technische DNS-Koordination, die zum Nutzen der globalen Internetnutzer handelt. Ein privater Koordinationsprozess, deren Ergebnisse das öffentliche Interesse widerspiegeln, kann sich den wechselnden Anforderungen des Internets und der Internetnutzer am besten flexibel anpassen. ICANN und DOC erkennen, dass es eine Gruppe von Teilnehmern gibt, die sich an den ICANN-Prozessen wesentlich stärker beteiligt als das Gros der Internetnutzer. Um sicherzustellen, dass ihre Entscheidungen im öffentlichen Interesse und nicht nur im Interesse einer speziellen Gruppe von Teilnehmern liegen, verpflichtet sich die ICANN zur Durchführung und Veröffentlichung von Analysen der positiven und negativen Einflüsse ihrer Entscheidungen auf die Öffentlichkeit einschließlich des finanziellen Einflusses auf die Öffentlichkeit sowie der positiven oder negativen Einflüsse (soweit vorhanden) auf die Systemsicherheit, Stabilität und Ausfallsicherheit des DNS.

5. Das DOC erkennt die Bedeutung der Möglichkeit, dass globale Internetnutzer das Internet in Ihren lokalen Sprachen und Zeichensätzen verwenden können, und befürwortet die rasche Einführung internationalisierter Ländercode-Top Level Domainnamen (ccTLDs) unter der Voraussetzung, dass die damit verbundenen Sicherheits-, Stabilitäts- und Ausfallsicherheitsfragen zuerst angesprochen werden. In diesem Dokument kommt keinesfalls zum Ausdruck, dass das DOC irgendeinen speziellen Plan oder Vorschlag zur Implementierung neuer generischer Top Level Domainnamen (gTLDs) unterstützt, oder dass das DOC eine Ansicht zum Ausdruck bringt, dass die möglichen Vorteile des neuen gTLDs für den Konsumenten die möglichen Kosten aufwiegen.

6. Das DOC bestätigt auch die Verpflichtung der Regierung der Vereinigten Staaten zur weiteren ständigen Teilnahme am Regierungsbeirat (GAC) der ICANN. Das DOC erkennt die bedeutsame Rolle des GAC in Bezug auf die Entscheidungsfindung und Durchsetzung von Aufgaben der ICANN sowie die effektive Berücksichtigung der Eingaben des GAC zu öffentlichen strategischen Aspekten der technischen Koordination des Internet-DNS durch die ICANN an.

7. Die ICANN verpflichtet sich zur Einhaltung von transparenten und verantwortlichen Budgetierungsprozessen, zu faktenbasierender Strategieentwicklung, zu zwischengemeinschaftlichen Beratungen und reagierenden Konsultationsverfahren, die detaillierte Erklärungen der Entscheidungsbasis liefern, einschließlich der Beeinflussung von Strategieentscheidungen durch Aussagen Dritter, und zur jährlichen Veröffentlichung eines Jahresberichts, der die Fortschritte der ICANN in Bezug auf Statute, Verantwortlichkeiten sowie strategische und operative Planungen darlegt. Die ICANN verpflichtet sich darüber hinaus, eine ausführliche und begründete Erläuterung von getroffenen Entscheidungen zu geben, diese zu begründen sowie die Quellen von Daten und Informationen zu nennen, auf die sich die ICANN verlassen hat.

8. Die ICANN bestätigt Ihre Verpflichtungen zur: (a) Aufrechterhaltung der Kapazität und Fähigkeit, das Internet-DNS auf Gesamtebene zu koordinieren und im Sinne der Aufrechterhaltung eines einzigen, interoperablen Internets zu arbeiten, (b) Aufrechterhaltung des Status einer Non-Profit-Organisation mit Hauptsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika mit weltweit ansässigen Büros, um die Bedürfnisse einer globalen Gemeinschaft zu erfüllen, und (c) Arbeit als zwischenstaatlicher Organisation des Privatsektors mit Eingaben aus der Öffentlichkeit, zu deren Nutzen die ICANN in allen Fällen handeln wird. Die ICANN ist eine private Organisation, und kein Teil dieser Affirmation soll als Kontrolle durch irgendein Organ angesehen werden.

9. Im Rahmen der Erkenntnis, dass sich die ICANN entwickeln und anpassen wird, um ihre begrenzte, jedoch wichtige technische Aufgabe der Koordination des DNS wahrzunehmen, verpflichtet sich die ICANN ferner zur Durchführung der folgenden speziellen Aktionen zusammen mit den laufenden Verpflichtungsprüfungen, die nachfolgend spezifiziert werden:

9.1 Sicherstellung von Verantwortlichkeit, Transparenz und den Interessen der globalen Internetnutzer: Die ICANN verpflichtet sich zu Pflege und Verbesserung robuster Mechanismen für Eingaben seitens der Öffentlichkeit, zu Verantwortlichkeit und Transparenz, damit gewährleistet ist, dass die Ergebnisse der Entscheidungsfindung das öffentliche Interesse widerspiegeln und für alle Beteiligten erklärlich sind, durch: (a) kontinuierliche Bewertung und Verbesserung der Führung durch das Aufsichtsgremium (Gremium), wozu eine fortlaufende Evaluierung der Leistung des Gremiums, des Auswahlprozesses des Gremiums, des Maßes, in dem die Zusammensetzung des Gremiums die derzeitigen und zukünftigen Bedürfnisse der ICANN abdecken kann, und die Erwägung eines Berufungsmechanismus für Entscheidungen des Gremiums gehören soll, (b) Bewertung der Rolle und Effektivität des GAC und seiner Zusammenarbeit mit dem Gremium sowie seiner Empfehlungen zur Verbesserung, um die effektive Berücksichtigung der Vorschläge des GAC hinsichtlich öffentlicher strategischer Aspekte der technischen Koordination des DNS durch die ICANN zu gewährleisten, (c) kontinuierliche Bewertung und Verbesserung der Prozesse, über die die ICANN öffentliche Eingaben erhält (einschließlich adäquater Erklärung getroffener Entscheidungen sowie der Begründungen dafür), (d) kontinuierliche Bewertung des Maßes, in dem die Entscheidungen der ICANN seitens der Öffentlichkeit und der Internetgemeinschaft aufgenommen, getragen und akzeptiert werden, und (e) Bewertung des strategischen Entwicklungsprozesses, um erweiterte zwischengemeinschaftliche Erwägungen sowie effektive und zeitgerechte strategische Entwicklung zu erleichtern. Die ICANN organisiert eine Prüfung ihrer Umsetzung der obigen Verpflichtungen, die nicht seltener als alle drei Jahre stattfindet, wobei die erste derartige Prüfung nicht später als am 31. Dezember 2010 erfolgt. Die Prüfung wird durch freiwillige Mitglieder der Gemeinschaft durchgeführt, und das Prüfungsteam wird zusammengesetzt und zur Stellungnahme durch die Öffentlichkeit veröffentlicht und wird die folgenden (oder ihre benannten Kandidaten) einschließen: den Vorsitzenden des GAC, den Vorsitzenden des ICANN-Gremiums, den stellvertretenden Minister für Kommunikation und Information des DOC, Vertreter der entsprechenden Beiräte und Unterstützungsorganisationen der ICANN und unabhängige Experten. Die Zusammensetzung des Prüfungsteams wird durch einvernehmliche Einigung des Vorsitzenden des GAC (in Beratschlagung mit den GAC-Mitgliedern) und des Vorsitzenden des Gremiums der ICANN beschlossen. Die sich daraus ergebenden Empfehlungen für die Prüfungen werden vom Gremium gegeben und zur öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht. Das Gremium reagiert innerhalb von sechs Monaten nach Empfang der Empfehlungen. Jede der genannten Prüfungen hat das Maß zu berücksichtigen, in dem die von der ICANN unternommenen Bewertungen und Aktionen erfolgreich waren, damit gewährleistet ist, dass die ICANN transparent arbeitet, in ihrer Entscheidungsfindung verantwortlich ist und im öffentlichen Interesse handelt. In die genannten Prüfungen integriert erfolgen Bewertungen des Maßes, in dem das Gremium und die Mitarbeiter die Empfehlungen implementiert haben, welche sich aus anderen, bereits genannten Verpflichtungsprüfungen ergeben haben.

9.2 Erhalt von Sicherheit, Stabilität und Ausfallsicherheit: Die ICANN hat einen Plan zur Verbesserung der operationalen Stabilität, Zuverlässigkeit, Ausfallsicherheit, Sicherheit und globalen Interoperabilität des DNS entwickelt, der regelmäßig durch die ICANN aktualisiert wird, um aufkommende Bedrohungen des DNS widerzuspiegeln. Die ICANN organisiert eine Prüfung ihrer Umsetzung der obigen Verpflichtungen, die nicht seltener als alle drei Jahre durchgeführt wird. Die erste Prüfung dieser Art beginnt ein Jahr nach Inkrafttretungsdatum dieser Affirmation. Besondere Aufmerksamkeit verdienen hierbei: (a) Sicherheits-, Stabilitäts- und Ausfallsicherheitsfragen, sowohl physikalisch als auch im Netz, die die sichere und stabile Koordination des Internet-DNS betreffen, (b) Sicherstellung geeigneter Notfallplanung und (c) Beibehalt klarer Prozesse. Jede der unter diesem Abschnitt durchgeführten Prüfungen bewertet das Maß der erfolgreichen Implementierung des Sicherheitsplans durch die ICANN, die Effektivität des Plans im Umgang mit tatsächlichen und potentiellen Herausforderungen und Bedrohungen, und inwiefern der Sicherheitsplan ausreichend robust ist, um zukünftige Herausforderungen und Bedrohungen der Sicherheit, Stabilität und Ausfallsicherheit des Internet-DNS zu meistern, jeweils im Einklang mit der begrenzten technischen Aufgabe der ICANN. Die Prüfung erfolgt durch freiwillige Gemeinschaftsmitglieder, und das Prüfungsteam wird zusammengestellt und zur öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht, und wird die folgenden (oder ihre benannten Kandidaten) einschließen: den Vorsitzenden des GAC, den CEO der ICANN, Vertreter der entsprechenden Beiräte und Unterstützungsorganisationen, sowie unabhängige Experten. Die Zusammensetzung des Prüfungsteams wird durch einvernehmliche Einigung des Vorsitzenden des GAC (in Beratschlagung mit den GAC-Mitgliedern) und des CEO der ICANN beschlossen. Die sich daraus ergebenden Empfehlungen für die Prüfungen werden dem Gremium gegeben und zur öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht. Das Gremium reagiert innerhalb von sechs Monaten nach Empfang der Empfehlungen.

9.3 Förderung des Wettbewerbs, des Kundenvertrauens und der Wahlmöglichkeit der Kunden: Die ICANN gewährleistet, dass im Rahmen der vorgesehenen Erweiterung des Top Level Domainraums die verschiedenen damit zusammenhängenden Fragen (einschließlich Wettbewerb, Verbraucherschutz, Sicherheit, Stabilität und Ausfallsicherheit, Fragen des Missbrauchs, Souveränitätsüberlegungen und Schutz von Rechten) vor der Implementierung in angemessener Weise angesprochen werden. Falls und wenn neue gTLDs (ob in ASCII oder den Zeichensätzen anderer Sprachen) ein Jahr lang in Betrieb gewesen sind, organisiert die ICANN eine Prüfung, die untersuchen wird, in welchem Maße die Einführung oder Erweiterung der gTLDs den Wettbewerb, das Kundenvertrauen und die Wahlmöglichkeiten des Kunden vorangebracht hat, sowie inwiefern (a) Anwendung und Evaluierungsprozess und (b) die durchgeführten Absicherungen zur Eingrenzung von Problemen effektiv waren, die mit der Einführung oder Erweiterung zusammenhingen. Die ICANN organisiert eine weitere Prüfung ihrer Umsetzung der obigen Verpflichtungen zwei Jahre nach der ersten Prüfung und danach nicht seltener als alle vier Jahre. Die Prüfung erfolgt durch freiwillige Gemeinschaftsmitglieder, und das Prüfungsteam wird zusammengestellt und zur öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht, und wird die folgenden (oder ihre benannten Kandidaten) einschließen: den Vorsitzenden des GAC, den CEO der ICANN, Vertreter der entsprechenden Beiräte und Unterstützungsorganisationen, sowie unabhängige Experten. Die Zusammensetzung des Prüfungsteams wird durch einvernehmliche Einigung des Vorsitzenden des GAC (in Beratschlagung mit den GAC-Mitgliedern) und des CEO der ICANN beschlossen. Die sich daraus ergebenden Empfehlungen für die Prüfungen werden dem Gremium gegeben und zur offentlichen Stellungnahme veröffentlicht. Das Gremium reagiert innerhalb von sechs Monaten nach Empfang der Empfehlungen.

9.3.1 Die ICANN verpflichtet sich darüber hinaus zur Inkraftsetzung seiner vorhandenen Strategie in Bezug auf WHOIS vorbehaltlich der geltenden Rechtsvorschriften. Diese vorhandene Strategie verlangt, dass die ICANN Maßnahmen ergreift, um den zeitgerechten, uneingeschränkten und öffentlichen Zugang zu genauen und vollständigen WHOIS-Informationen aufrechtzuerhalten, einschließlich Kontaktinformationen für das Register, technischer Informationen, Abrechnungsdaten und administrativer Daten. Ein Jahr nach Inkrafttreten dieses Dokuments und nicht seltener als drei Jahre danach organisiert die ICANN eine Prüfung der WHOIS-Strategie und ihrer Implementierung, um zu bewerten, wie effektiv die WHOIS-Strategie ist, und inwiefern ihre Implementierung die legitimen Bedürfnisse der Durchsetzung des Rechts und der Förderung des Kundenvertrauens erfüllt. Die Prüfung erfolgt durch freiwillige Gemeinschaftsmitglieder, und das Prüfungsteam wird zusammengestellt und zur öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht, und wird die folgenden (oder ihre benannten Kandidaten) einschließen: den Vorstand des GAC, den CEO der ICANN, Vertreter der entsprechenden Beiräte und Unterstützungsorganisationen sowie Experten und Vertreter der globalen Strafverfolgung und globale Datenschutzexperten. Die Zusammensetzung des Prüfungsteams wird durch einvernehmliche Einigung des Vorsitzenden des GAC (in Beratschlagung mit den GAC-Mitgliedern) und des CEO der ICANN beschlossen. Die sich daraus ergebenden Empfehlungen für die Prüfungen werden dem Gremium gegeben und zur öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht. Das Gremium reagiert innerhalb von sechs Monaten nach Erhalt der Empfehlungen.

10. Um die Transparenz und Offenheit der Absichten und Vorgehensweisen der ICANN zu erleichtern, werden die Resultate jeder derartigen Prüfung für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Jedes Prüfungsteam wird diese geäußerte öffentliche Meinung berücksichtigen und die Prüfung in geeigneter Weise abändern, bevor es dem Gremium den endgültigen Bericht vorliegt.

11. Das DOC tritt in diese Affirmation of Commitments entsprechend seiner Vollmacht gemäß 15 U.S.C. 1512 und 47 U.S.C. ein. 902. Die ICANN verpflichtet sich gemäß ihren Gesellschaftsverträgen und Statuten zu dieser Affirmation. Dieses Übereinkommen tritt am 1. Oktober 2009 in Kraft. Das Übereinkommen ist langfristig angelegt, kann jedoch jederzeit durch Einigung der Parteien geändert werden. Jede Partei kann diese Affirmation of Commitments durch schriftliche Benachrichtigung der anderen Partei innerhalb von 120 Tagen beenden. Diese Affirmation beinhaltet keinen Geldtransfer zwischen den Parteien. Wenn diese Affirmation of Commitments beendet wird, ist jede Partei für sich allein für die Zahlung jeglicher Kosten verantwortlich, die sie verursacht hat. Alle Obliegenheiten des DOC gemäß dieser Affirmation of Commitments unterliegen der Verfügbarkeit von Geldmitteln.

FÜR DIE NATIONALE
TELEKOMMUNIKATIONS
INFORMATIONSADMINISTRATION:

________________________________

Name: Lawrence E. Strickling
Titel: Stellvertretender Minister für
Kommunikation und Information

Datum: 30. September 2009

FÜR DIE INTERNET CORPORATION
AND FOR ASSIGNED NAMES AND
NUMBERS:

______________________________

Name: Rod Beckstrom
Titel: Präsident und CEO

Datum: 30. September 2009


11Das Domainnamen- und Adressierungssystem (DNS) des Internets ist für die Zwecke dieser Affirmation definiert als: Domainnamen, Internetprotokolladressen und autonome Systemnummern, Protokollport- und Parameternummern. Die ICANN koordiniert diese Identifikatoren in Übereinstimmung mit ihrer Aufgabe auf Gesamtebene.


Reaktion

"Die Affirmation of Commitments durch die ICANN und das DOC erfüllt ein lange anhängiges Ziel der ursprünglichen Gründung der ICANN: die Schaffung einer Organisation, die dem Interesse der Welt an einem robusten, zuverlässigen und interoperablen Internet dient."

Vint Cerf, Miterfinder des Internets


"VeriSign dankt der Internet Corporation on Assigned Names and Numbers (ICANN) und dem Handelsministerium für die zehnjährige Arbeit beider Parteien zur Entwicklung der Führung rund um das Domainnamen-Adressierungssystem. Wir sehen uns darin gestärkt, dass das neue, von der ICANN und dem US-Handelsministerium vorgeschlagene Übereinkommen eine stärkere internationale Teilnahme an der Strategieentwicklung der ICANN ermöglicht und die Bemühungen der ICANN als technischer Koordinator des Domainnamen-Adressierungssystems erweitert, um ein robustes und sicheres Internet zu gewährleisten."

Mark McLaughlin, Präsident und CEO von VeriSign


"Ich bin beeindruckt, wie dieser neue Rahmen der Verantwortlichkeits die Dinge, die bei der ICANN gefehlt haben, in ausgewogener Weise anspricht, um alle Regierungen an der Seite von Teilnehmerorganisationen des Privatsektors zusammenzubringen, um sich verstärkt auf die Sicherheit und die Bedienung der globalen Internetnutzer zu konzentrieren."

Steve DelBianco, Geschäftsführer von NetChoice


"Der lange erwartete Schritt der US-Regierung ist ein weiterer Beweis dafür, dass die US-Administration eine neue Strategie der Rückstellung von Beziehungen verfolgt - dies Mal mit der weltweiten Internetgemeinschaft. "Mit dem Ende des JPA gibt es neue Perspektiven für die ICANN als Schlüsselorgan der Beherrschung des Domain Name Systems, insbesondere in der Weiterentwicklung ihrer Grundprinzipien - Transparenz, Verantwortlichkeit und Berichterstattung an alle interessierten Parteien - Behörden, Internetgemeinschaft, Geschäftswelt. "

Michael Yakushev, Aufsichtsratsvorsitzender von dot-ru ccTLD


"Dies ist eine willkommende Anerkennung der von unten nach oben erfolgenden zwischenstaatlichen technischen Strategieprozesse. Diesen Ansatz sollten die Afrikaner mitnehmen und für sich nutzen, um die eigenen nationalen ICT-Strategieentwicklungen robuster zu machen. Ich freue mich auf die Teilnahme weiterer afrikanischer Regierungen im GAC der ICANN."

Nii Quaynor, früherer DNSO-Vorsitzender, erstes afrikanisches Mitglied des ICANN-Gremiums und Träger des Postel Award 2007

"Google und seine Nutzer sind an jedem Tag von einem lebendigen und wachsenden Internet abhängig; wir stimmen dieser Affirmation zu und loben die Reife der Rolle der ICANN bei der Bereitstellung von Internetstabilität."

Eric Schmidt, Geschäftsführer von Google


"Dieser Rahmen stellt das öffentliche Interesse nach vorne und in den Mittelpunkt und legt den Grundstein für Prozesse von Teilnehmern auf der ganzen Welt, um die Leistung der ICANN zu bewerten."

Lawrence E. Strickling, Stellvertretender Minister für Kommunikation und Information und NTIA Administrator, Handelsministerium der Vereinigten Staaten


"Der Ablauf des Joint Project Agreement (JPA) ist ein wichtiger Moment in dem Prozess zur weiteren Internationalisierung der Koordination und Verwaltung des Internet-DNS durch die ICANN."

Statement der schwedischen Präsidentschaft der Europäischen Union


"Internetnutzer auf der ganzen Wellt können nun erwarten, dass die Entscheidungen der ICANN über Domainnamen und Adressen unabhängiger und verantwortlicher ausfallen und die Interessen von jedermann berücksichtigen... Diese Reform kann bei effektiver und transparenter Implementierung in der Zivilgesellschaft, bei Geschäftsleuten und Behörden gleichermaßen breite Akzeptanz finden."

Viviane Reding, EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien


"Mit dem Ende des JPA sehen die weltweite Internetgemeinschaft und insbesondere die russischen Teilnehmer die Möglichkeit zu größerer Einflussnahme, wenn die Strategien zur Entwicklung des Internets festgelegt werden, während die Interessen aller teilnehmenden Parteien ausgewogen berücksichtigt werden."

Andrei Kolesnikov, Präsident von dot-ru ccTLD

"Dieses Übereinkommen ist ein perfektes Beispiel dafür, wie eine Public-Private-Partnership zum Vorteil aller Beteiligten funktionieren kann. Es wird zu der Gewährleistung beitragen, dass das Internet für alle Menschen weltweit, die es zur Arbeit, im Studium, zur Unterhaltung oder zum Kontakt mit Familie und Freunden nutzen, stabil und sicher bleibt."

Henry A. Waxman, Vorsitzender des parlamentarischen Energie- und Handelsausschusses, Abgeordnetenkammer der Vereinigten Staaten


"Ich bin erfreut, dass NTIA und ICANN den Eintritt in ein permanentes Übereinkommen beschlossen haben, welches die Transparenz und Verantwortlichkeit der ICANN zum Vorteil aller Internetnutzer gewährleistet und auch periodische Prüfungen der Leistung der ICANN einschließt."

Rick Boucher, Vorsitzender des Unterausschusses für Kommunikation, Technologie und das Internet, Abgeordnetenkammer der Vereinigten Staaten


"Die Affirmation of Commitments ist ein entscheidender Schritt in Richtung Verantwortlichkeit der ICANN und zur Neudefinition ihrer Beziehung zu der US-Regierung und der globalen Gemeinschaft. Es liegen umfangreiche und beeindruckende Verpflichtungen zu Transparenz und Verantwortlichkeit vor, und die erweiterte Rolle des Vorsitzenden des Regierungsbeirats (GAC) trägt dazu bei, dass die Aufsicht über die ICANN in internationalen Händen liegt. Die Versprechen der ICANN hinsichtlich Offenheit, Stabilität und Wettbewerb sind bemerkenswert, insbesondere da sie durch einen starken Aufsichtsprozess unter Beteiligung der internationalen Gemeinschaft sichergestellt werden. Dies ist genau das, was wir für den weiteren Weg in die nächste Phase des Internets brauchen. "

Jim Lewis, Zentrum für strategische und internationale Studien


"Wir haben seit der Gründung der ICANN mit einem permanenten GAC-Vertreter an ihrer Arbeit teilgenommen, und ein Bulgare gehörte drei Jahre lang zu den Mitgliedern des Aufsichtsgremiums. Es ist sehr gut, dass die ICANN nun einen neuen Weg einschlägt und nicht nur der US-Regierung, sondern der ganzen Welt gegenüber rechenschaftspflichtig ist."

Parvan Rusinov, Vizeminister für Transport, Kommunikation und Informationstechnologien, Bulgarien


"Dies ist eine sehr positive Entwicklung in Richtung einer neuen und offeneren Arbeitsumgebung, da die ICANN und dieses Dokument eine gute Basis für weitere Verbesserungen der Transparenz und Verantwortlichkeit der ICANN unter voller Beteiligung und in Zusammenarbeit mit allen Teilnehmern, öffentlichen und privaten Akteuren sowie der Zivilgesellschaft bieten.""

Åsa Torstensson, Infrastrukturminister von Schweden

Lesen Sie weitere Reaktionen, Kommentare und Unterstützungsbekundungen.

Vorstandsbeschluss

Das ICANN Gremium verabschiedet die folgende Resolution in Bezug auf die Affirmation of Commitments am 30. September 2009:

Bestätigung des Abschlusses des Joint Project Agreement und Unterzeichnung der Affirmation of Responsibilities

Die ICANN und das Handelsministerium der Vereinigten Staaten (DoC) sind ein Memorandum of Understanding (MoU) eingegangen, welches die Prinzipien und Verantwortlichkeiten beschreibt, um den Übergang des DNS in ein Management aus dem Privatsektor einzuleiten;

wobei nach einer Reihe von Abänderungen am MoU die ICANN und das DoC am 29. September 2009 in das Joint Project Agreement (JPA) eingetreten sind, wodurch die Verpflichtungen der ICANN gegenüber dem DoC erneut bestätigt wurden;

wobei das DoC in Übereinstimmung mit dem JPA am 28. Februar 2008 eine öffentliche Versammlung zur Halbzeit-Überprüfung des JPA abgehalten hat. Vor der Halbzeitüberprüfung hat die ICANN am 9. Januar 2008 dem DoC Eingaben vorgelegt, welche Informationen über die Einhaltung der Verantwortlichkeit seitens der ICANN enthielten, wie im JPA beschrieben wurde. Die Gemeinschaft legte dem DoC in Bezug auf dieses Thema auch umfangreiche Eingaben vor;

woraufhin der Vorsitzende des ICANN-Gremiums im Juni 2008 den Improving Institutional Confidence (Verbesserung des institutionellen Vertrauens; IIC) Prüfprozess unter Beteiligung des Presidents Strategy Committee (strategischen Komitees des Präsidenten) erschuf. Die IIC Prüfung wurde in Reaktion auf öffentliche Eingaben errichtet, die während der Halbzeitprüfung eingegangen waren, und basiert auf zweijähriger Arbeit des President's Strategy Committee;

wobei als Teil des IIC-Prozesses im Juni 2008 drei Dokumente veröffentlicht wurden, um die Diskussion der Gemeinschaft auf dem ICANN Meeting in Paris einzuleiten. Diese Dokumente waren die ersten Versionen von: (1) einem Übergangsaktionsplan, in dem beschrieben ist, was die ICANN ansprechen möchte, und wie dies geschehen soll, (2) einem Dokumen zur Verbesserung des institutionellen Vertrauens (IIC) in die ICANN, welches die Hauptdiskussionspunkte näher erläutert, und (3) einem FAQ-Teil, der als Ergänzung und Erläuterung der beiden anderen Dokumente dient;
Nach der Veröffentlichung der drei Dokumente im Juni 2008 begann die ICANN mit einer Periode der öffentlichen Stellungnahme zur IIC-Arbeit einschließlich einer Reihe von weltweiten öffentlichen Meetings;

Im September und Oktober 2008 wurden die öffentlichen Stellungnahmen zur IIC-Arbeit geprüft und integriert, und ein überarbeiteter Übergangsaktionsplan und Dokumente zur Verbesserung des institutionellen Vertrauens (IIC) in die ICANN wurden zur öffentlichen Stellungname veröffentlicht;

Diese zweite Konsultationsrunde auf Gemeinschaftsebene führte zu neuen Erkenntnissen der ICANN, und das President's Strategy Committee erstellte im März 2009 einen vorläufigen Implementierungsplan zur Verbesserung des institutionellen Vertrauens (IIC), stellte den Bericht auf dem internationalen öffentlichen Meeting der ICANN in Mexico-Stadt vor und nahm bis zum Mai 2009 Stellungnahmen der Öffentlichkeit zu diesem vorläufigen Implementierungsplan entgegen. Der vorläufige Implementierungsplan basiert auf umfangreicher Recherche, Analyse, Beratung und Rücksprache mit der globalen Internetgemeinschaft;

Im April 2009 erließ das DoC eine Notice of Inquiry (NOI), die eine Stellungnahme zu dem zu erwartenden Ablauf des JPA forderte;

Das Gremium erörterte seinen Ansatz zum Abschluss des JPA auf einer Klausurtagung in Österreich im Mai 2009;

Die Diskussionen des Gremiums führten zur Erstellung einer Eingabe des Gremiums für den DoC NOI Prozess im Juni 2009, welche am 8. Juni 2009 eingereicht wurde. Die Eingabe des Gremiums beschreibt die Schlüsselziele und Vorstellungen, die in einer fortlaufenden Beziehung zu dem DoC zu berücksichtigen sind. Auch das DoC hat mehrere Eingaben eingereicht;

Auf dem internationalen Meeting der ICANN in Sydney, Australien, haben Mitarbeiter der ICANN und der Vorsitzende des ICANN-Gremiums mit dem DoC diskutiert und am 26. Juni 2009 auf einer privaten Sitzung mit dem ICANN-Gremium über die Diskussionen mit dem DoC berichtet;

Das ICANN-Gremium hat auf dem internationalen Meeting der ICANN in Sydney, Australien, die Empfehlungen des President's Strategy Committee zur "Improving Institutional Confidence: The Way Forward" (Verbesserung des institutionellen Vertrauens:Der Weg nach Vorne) geprüft und erwägenswerte Vorschläge beschlossen;

Das Gremium hat vertraulich weitere Informationen über den Fortschritt der Diskussionen mit dem DoC auf seinen Meetings am 30. Juli und 27. August 2009 erhalten;

Auf seiner Klausurtagung am 11. September 2009 in Los Angeles, Kalifornien, führte das Gremium Diskussionen und lieferte Beiträge zu der vorläufigen Affirmation of Commitments;

Das JPA beschloss am 30. September 2009 seine eigenen Bedingungen

Gemäß dem Beschluss vom (30.09.2009__) bestätigt das Gremium den Abschluss des Joint Project Agreement mit dem Handelsministerium der Vereinigten Staaten und billigt die Unterzeichnung der neuen "Affirmation of Commitments"

Gemäß dem Beschluss vom (30.09.2009__) gratuliert das Gremium hierdurch der ICANN-Gemeinschaft, allen globalen Teilnehmern, Gremiummitgliedern und Führung zu ihrer wichtigen Arbeit, die der ICANN zu diesem wichtigen Zustandekommen verholfen haben, und spricht ihnen seine Anerkennung aus;

Gemäß dem Beschluss vom (30.09.2009__) ist die Affirmation of Commitments eine wichtige dauerhafte Anerkennung der ICANN und ihrer Verantwortlichkeiten der technischen Koordination des Internet Domainnamen- und Adressierungssystems im Sinne des öffentlichen Interesses. Die ICANN koordiniert auf Gesamtebene die globalen Systeme der unverwechselbaren Identifikatoren des Internets und dient insbesondere der Sicherstellung des stabilen und sicheren Betriebs des unverwechselbaren Identifikatorsystems des Internets.

Gemäß dem Beschluss vom (30.09.2009__) ist die ICANN zur Arbeit mit der Gemeinschaft verpflichtet, um den Langzeiterfolg der Rolle der Affirmation of Committments für die zwischenstaatliche Non-Profit-Organisation des Privatsektors, ICANN, zu unterstützen.

Gemäß dem Beschluss vom (30.09.2009__) möchte sich das ICANN-Gremium bei den Freiwilligen der ICANN, der globalen Teilnehmergemeinschaft, Direktoren und früheren Direktoren, derzeitigen und früheren Führungskräften sowie dem Personal der ICANN für die harte Arbeit und Hingabe herzlich bedanken. Es ist unmöglich, alle Individuen und Organisationen einzeln zu benennen, die an dem Entwicklungsprozess teilhatten, der uns zu dieser Affirmation of Committments hat kommen lassen.

Stay Connected

  • News Alerts:
  • Newsletter:
  • Compliance Newsletter:
  • Policy Update: